Seitennavigator

   

Motorradwetter in Gemen  

   

Besucher  

Heute 16

Gestern 25

Woche 80

Monat 557

Insgesamt 101354

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

   

Die Frühjahrstour führte uns 2010 in die Eifel Blankenheim

Frühjahrstour Motorradfreunde Gemen 2010

Unsere Reiseroute :Gemen B orken - Bocholt - Rees - Sonsbeck - Geldern - Straelen - Broekysen - Loiesenburg - Leuth - Kaldenkirchen - Arsbeck - Tüschenbroich - Schwaneberg - Hetzerath - Löwenich - Hottdorf - Hompesch - Mersch - Stetternich - Gibelrath - Frauwüllesheim - Kelz - Sievernich - Euskirchen - Bad Münstereifel - und das Ziel unserer Fahrt Blankenheim.

 

Gegen 15.00 Uhr Ankunft an unserer Unterkunft.

Hotel-Restaurant Finkenberg

Eifel: Blankenheim

 

 

 Giesental 2

53945 Blankenheim
Deutschland
Tel. 02449 1073


info(at)hotel-finkenberg(dot)de
www.hotel-finkenberg.de

 

Nur wenige Kilometer vom derzeitigen Ende der A1 bei Blankenheim entfernt liegt das Hotel-Restaurant Finkenberg. Von hier aus empfehlen sich Touren quer durch das Motorradparadies Eifel mit dem Nürburgring genauso wie Ausflüge nach Belgien oder Luxemburg. Hotelier Theo Keller fährt selbst Motorrad (Honda F6) und gibt gerne Tipps zu den kurvenreichen Strecken der Region. Mittags und abends erwartet den Gast die gutbürgerliche Küche der Eifel im eigenen Restaurant.

Das Prospekt hatte nicht zu viel versprochen. Wir werden sehr gastfreundlich empfangen. Zimmerverteilung und die ersten Getränke sind in Ordnung. Abendessen und gemütliches Beisammensein lassen den den Tag ausklingen.

 

Der seit 1983 staatlich anerkannte Erholungsort Blankenheim ist Mittelpunkt einer Flächengemeinde mit 14.900 Hektar Gesamtfläche. Damit gehört die Gemeinde Blankenheim flächenmäßig zu den größten in Nordrhein-Westfalen. Die Einwohnerzahl mit 9.500 bleibt dabei weit zurück.

Einen Schwerpunkt bildet seit Jahrzehnten der Fremdenverkehr. Vielen Menschen aus allen Teilen Deutschlands und den Nachbarländern ist der Name Blankenheim ein besonderer Begriff.

 

Die Temperaturen,um die 8°, am 2. Tag zeigen eher nach unten Nach einem guten Frühstück geht auf die Straße .Die Eifel mit ihren Kurven hält uns gefangen. Je höher wir kommen um so kälter wird es. bei einem Tankstop hören wir den Nürburgring. Es läuft das 24 Std. Rennen. Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse. Am Nachmittag sind die Temperaturen dann doch noch etwas angestiegen. Das Abendbuffet lässt an Wünschen und Geschmack nichts zu wünschen übrig. Meine Schwiegermutter hätte gesagt „es was nix anebrannt „

 

Am 3. Tag Ausfahrt über Belgien nach Luxemburg und zurück zum Ausgangspunkt. Es war ein langer Tag. Abfahrt um 09.30 Uhr. Leichte Verzögerungen auf der Rückfahrt ca.300 km gefahren. Tourende um 19.00 Uhr

 

Der letzte Tag ist angebrochen. Taschen gepackt, noch einmal gut gefrühstückt alles bezahlt .10.00 Uhr Abfahrt. Die Streckenführung auf der Rückfahrt hatte die gleichen Haltepunkte wie auf der Hinfahrt.

 

Anekdoten und kuhle Sprüche sind der Zensur zum Opfer gefallen !!

 

Einen besonderen Dank geht noch an unseren Tourgide Uli für eine gute Ausarbeitung der Frühjahrs Tour 2010 !!

 

Mir bleibt nun nichts anderes überig als allen Mitfahrern sowie auch Lesern eine gute und vorallen Dingen sturzfreie Motorradsaison zu wünschen.

 

Last den Adler fliegen ,genug Benzin im Tank und die Straße ist das Ziel.

 

                                     

  • IMG_0115IMG_0115
  • IMG_0114IMG_0114
  • IMG_0113IMG_0113
  • IMG_0112IMG_0112
  • IMG_0111IMG_0111

Simple Image Gallery Extended

   

Mitglieder  

   

Zufallsbilder  

rhoentour4b.jpg
   
© Motorradfreunde.Gemen